Schutz & Abgrenzung gegenüber Fremdenergien

"Oh welch ein Zauber liegt in diesem kleinen Wort: Daheim."

Emanuel Geibel

Wer nicht über eine entsprechenden Schutz verfügt, ist negativen Schwingungen und energetischen „Angriffen“ von aussen oft schutzlos ausgeliefert. Genauso wie wir in unserem Zuhause regelmäßig aufräumen und sauber machen, sollten wir auch unser eigenes Energiefeld immer wieder reinigen, indem wir es von Fremdeinflüssen befreien und unsere eigene Mitte stärken! → Vgl. hierzu auch Workshops im Jahresprogramm "Mit allen Sinnen".

⇒ Durch geomantische Schutzmaßnahmen lassen sich unsichtbare aber hochwirksame Grenzen um Wohnräume, Gebäude oder Grundstücke aufbauen. Somit sind unerwünschte Übergriffe zukünftig nicht mehr so einfach möglich. Ebenso können damit feinstoffliche „Lücken“ im Energie-System des Hauses geschlossen werden, sodass die Kräfte im Inneren besser gehalten werden können. Dies betrifft meist die sensibelsten Stellen im Grundriss, wie die Hausmitte, Eingangstüre, Aussenmauern, u.v.m. → Vgl. hierzu auch unter Online-Kurse "Eine starke Mitte für Dich & Dein Zuhause".

Der Mensch im Kontakt mit seiner Umgebung

• Unser persönliches Energiefeld ist wie eine Hülle, die uns auf feinstofflicher Ebene vor fremden Energien jeglicher Art schützt (1. Schicht). Obwohl man es nicht sehen kann, findet hier ein permanenter Austausch von Informationen mit unserer Umwelt statt. Genau deshalb ist dies vermutlich der Bereich, wo wir am sensibelsten auf Einflüsse von aussen reagieren und welcher deshalb am besten geschützt und gereinigt werden sollte.
• Die erste „sichtbare“ Hülle eines Menschen ist seine Haut (2. Schicht). Besonders über unbedeckte Stellen wie das Gesicht mit unserer Mimik sowie die Hände mit unserer Gestik sind wir ohne Worte blitzschnell in der Lage, mit unserer Umgebung zu kommunizieren. 
• Um unsere Haut zu bedecken und unseren Körper sowie uns selbst zu schützen, tragen wir unsere Kleidung (3. Schicht). Sie bestimmt größtenteils unser äusseres Erscheinungsbild und damit auch, wie wir auf andere wirken und welchen Eindruck wir dabei hinterlassen.
• Unsere Räume und Häuser mit ihrer Umgrenzung sind unsere äusserste „Hülle“ (4. Schicht). Über die Größe und Stärke der Mauern sowie die Öffnungen durch Türen und Fenster stehen wir mit unserer Umgebung in Kontakt und es findet auch hier ein ständiger Energieaustausch zwischen unseren Räumlichkeiten und unserem Gemütszustand statt. 

Gebäude und Grundstücke lassen sich auf feinstofflicher Ebene gegen fremde Übergriffe schützen.
Gerade Ferienhäuser, die nicht permanent bewohnt sind, sollten gut geschützt sein!
  • Grundstücke, Häuser oder (Geschäfts)Räume, bei denen es Probleme gibt z.B. mit der Nachbarschaft, bei Grenzüberschreitung, Hausfriedensbruch, Grundstücksverletzung, Diebstahl,...
  • wenn das Gefühl besteht, der Raum/ Ort kann seine Energie nicht halten, z.B. nichts möchte dort gelingen, alles zerinnt zwischen den Händen, Glück ist nur von kurzer Dauer, ...
  • Menschen, die auf sehr engem Raum mit anderen arbeiten oder leben und sich schwer abgrenzen können gegenüber fremden Energiefeldern:  z.B. Mobbing durch Kollegen, Konzentrationsprobleme am Arbeitsplatz - besonders in Großraumbüros, im Homeoffice mit dem Partner, den Kindern im Homeschooling, den Mitbewohnern, u.v.m.
  • Schutz vor unerwünschten Übergriffen auf feinstofflicher aber auch materieller Ebene, sodass man sich wieder sicher fühlen und entspannen kann
  • man bleibt zentriert und handlungsfähig, trotz außergewöhnlicher Bedingungen 
  • mehr Stabilität und inneres Gleichgewicht durch eine starke Mitte 
  • Ein Raum der seine Energie halten kann, unterstützt auch die Menschen, die darin leben und arbeiten: d.h. Projekte gelingen, (Geschäfts)Kontakte bleiben erhalten, Erfolg stellt sich ein und kann sich halten, u.v.m.

Dieses Angebot ist für einzelne Räume, Wohnungen, Häuser, Grundstücke sowie Geschäftsräume, Ladenflächen, Studios u.v.m. geeignet.

 

Kontaktaufnahme: Bitte schildern Sie mir Ihr Anliegen über mein Kontaktformular oder rufen Sie mich direkt an unter Tel.: 089 46257853. Falls ich mich gerade bei einem Kunden vor Ort bzw. im persönlichen Gespräch befinde, hinterlassen Sie mir gerne eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter  - ich rufe Sie baldmöglichst zurück. 

 

Bestandsanalyse & Auftragsbestätigung: Sie erhalten von mir einen Fragebogen, über den Sie mir den aktuellen Zustand/ die Problematik vor Ort beschreiben können. Ausserdem schildern Sie mir Ihr Bedürfnis, d.h. welche Veränderung Sie sich durch meine geomantische Arbeit erhoffen. Anhand Ihrer Angaben treffe ich alle erforderlichen Vorbereitungen. Im Anschluss erhalten Sie eine schriftliche Auftrags-Bestätigung, wo Termin & Ort für die Umsetzung der Maßnahmen mit ungefährer Zeitangabe festgelegt sind (→ bis hier entstehen für Sie noch keine Kosten).

 

Realisierung: Wir treffen uns vor Ort, um die vereinbarten Maßnahmen (wenn möglich zusammen) umzusetzen. Die Bezahlung richtet sich nach der benötigten Zeit (Vgl. Preisliste) und erfolgt direkt im Anschluss entweder in Bar oder mit Karte.

 

Qualitätssicherung: Sollten in den darauffolgenden Tagen noch Nachbesserungsarbeiten nötig sein, biete ich hierfür eine kostenlose Nachbegehung an.

⇒ Mein Anspruch ist, dass am Ende ein für beide Seiten befriedigendes Ergebnis steht!

Das eigene Energiefeld stärken

Für ein harmonisches und reibungsloses Zusammenleben und -arbeiten ist es unerlässlich, dass jeder Mensch ein stabiles, intaktes Energiefeld besitzt. Dieses sollte regelmässig gereinigt, gepflegt und neu aufgeladen werden, so wie wir es auch mit unserem Körper tun.

Besonders wir Frauen nehmen sehr schnell Schwingungen und Energien in unserem Umfeld wahr - oft mehr, als uns lieb ist! Das führt manchmal dazu, dass wir "Dinge" mit uns herumtragen, die gar nicht zu uns gehören - meist haben wir aber keine Ahnung, wie wir sie wieder loswerden können.

Offen zu sein und viel zu spüren ist eine tolle Sache, aber wer tiefer in die Wahrnehmung eintauchen möchte, muss zuerst sich selbst gut schützen lernen. Zentrierung und Erdung sowie eine gut funktionierende "Alarmanlage" für unser eigenes Energiefeld (= Aura) sind dafür unerlässlich. Die Verantwortung tragen immer wir selbst für das, was rein darf & was nicht - und vorallem in welcher Dosierung!

Vgl. hierzu auch meine speziellen Frauen-Trainings im Jahresprogramm.

Als wasserspeichernde Reetdachbepflanzung Schutz gegen Gewitter/ Blitz, Feuer und ihr Saft ein altes Hausmittel bei Verbrennungen
Die Hauswurz (Dachkraut, Donnerbart, Gewitterkraut und Jupiterbart)- eine traditionelle Schutz-& Heilpflanze!

Kunden suchten auch: